Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website:

Wim van den Bogaard
Etzelstr. 136
50739 Köln
Telefon +49 (0) 221 / 974 3066
Telefax +49 (0) 221 / 974 3067

Email: van-den-bogaard@netcologne.de

UST-ID: 217/5028/0015

Design der Webseite durch:

Unternehmensberatung Werner Rüsing
Dipl.-Betriebswirt Werner Rüsing
Altenberger Dom Straße 226
51467 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 02 - 845 38
www.Deine-firmenseite.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen der  Bogaard Ballooning &Cologne Airship Company
§ 1 Geltungsbereich der AGB
 
Die Buchung einer Ballonfahrt odere Luftschifffahrt (im folgenden Veranstaltung  genannt) von der Bogaard ballooning &CAC, (im folgenden Veranstalter genannt), erfolgt auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.
 
§ 2 Vertragsschluss
 
1. Mit der Buchung für eine Ballonfahrt, welche schriftlich, mündlich, telefonisch, über das Internet oder eine Agentur erfolgen kann, bietet der Teilnehmer den Abschluss eines Vertrages auf der Grundlage der jeweiligen Beschreibung dieser Geschäftsbedingungen und aller ergänzenden Angaben, die während der Anmeldung oder Buchungsprozesses mitgeteilt werden, verbindlich an. Der Vertrag kommt mit Annahme der Anmeldung zwischen dem Veranstalter und dem Käufer zustande. Über die Annahme, für die es keiner besonderen Form bedarf, informieren wir Sie durch Übersendung einer Bestätigung (Buchungs- /Reservierungsbestätigung bzw. Ticket und Rechnung).  
 
2. Der Käufer ist verpflichtet, die ihm zugegangene Bestätigung unmittelbar auf Übereinstimmung mit den von Ihm gemachten Angaben während der Buchung zu überprüfen. Abweichungen muss der Teilnehmer unverzüglich dem Veranstalter mitteilen, sodass dem Veranstalter die Möglichkeit zur anderweitigen Abwicklung/Fortführung gegeben sein muss. Sollte der Teilnehmer 7 Tage nach Bestellung keine Bestätigung erhalten haben, so ist er verpflichtet sich umgehend mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen.  
 
3. Der Käufer haftet für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag und versichert, dass der Teilnehmer die erforderlichen persönlichen Voraussetzungen für eine Ballonfahrt erfüllt.   
 
§ 3 Leistungen, Leistungsänderungen, Preise, Gültigkeit
 
1. Die Leistungsverpflichtung vom Veranstalter ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Bestätigung in Verbindung mit der für den Zeitpunkt der Bestellung gültigen Beschreibungen, Details und Erläuterungen.   

2. Nebenabreden, die den Leistungsinhalt erweitern, sind nur bei schriftlicher Bestätigung durch den Veranstalter verbindlich.
 
3. Änderungen und Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsabschluss organisatorisch notwendig werden, sind gestattet. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Teilnehmer über Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen und ihn mit einer
Erklärungsfrist von 10 Tagen einen Rücktritt anzubieten gegen eine Stornogebühr von 20% der Rechnungssumme, sofern die Änderungen nicht lediglich geringfügig sind. Ein Kündigungsrecht des Teilnehmers bleibt unberührt. Der Veranstalter ist berechtigt, den Veranstaltungsort, das Durchführungsdatum und die Uhrzeit (Beginn und Ende der Veranstaltung) nachträglich zu ändern, sofern dies aus Gründen notwendig ist, die sich nach Abschluss des Vertrages ergeben oder zur Durchführung zwingend relevant sind. Der Teilnehmer wird über solche Änderungen rechtzeitig informiert.
 
4. Alle Preise verstehen sich als Endpreise in Euro.  
 
5. Das Ticket ist ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig. Sollte innerhalb dieser Frist ein vereinbarter Termin aufgrund der Wetterbedingungen abgesagt werden müssen, verlängert sich das Ticket automatisch um ein weiteres Jahr. Die Beweislast liegt beim Kunden. Ausdrücklich erklären wir, dass Ballonfahrten wetterabhängig sind und
wetterbedingte Absagen leider üblich.  
   
§ 4 Zahlung
 
1. Beim Kauf bzw. bei der Buchung einer Veranstaltung ist die Zahlung sofort fällig, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist.   
2. Wird der Preis trotz Mahnung innerhalb gesetzter Frist nicht bezahlt, so kann der Veranstalter die Durchführung des Vertrages ablehnen und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß §5 belasten.  
 
§ 5 Rücktritt durch den Käufer, Umbuchung, Ersatzteilnehmer
 
1.Der Käufer kann nur innerhalb der ersten 30 Tage ab Bestelldatum vom  Vertrag zurücktreten. Es handelt sich um ein gültiges Luftfahrtticket. Dieser Rücktritt ist schriftlich zu erklären.  
 
2. In Fall des Rücktritts durch den Teilnehmer steht dem Veranstalter unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Leistungen folgende pauschale Entschädigungen zu:
 
• ab Zugang der Buchung bis zum 30. Tag: 20%,
• Bei Nichterscheinen/ Nichtantritt: 100 %
 
3. Der Veranstalter behält sich vor, im Einzelfall eine höhere Entschädigung, entsprechend ihm entstandener, dem Teilnehmer gegenüber konkret zu beziffernder und zu belegender Kosten zu berechnen. Das kann z. B. der Fall sein, wenn sein Nichterscheinen die gesamte Veranstaltung (Ballonfahrt) ausfallen lässt.
 
4. Ein Rechtsanspruch des Teilnehmers auf Änderungen hinsichtlich des Ballonfahrttermins und des Ortes wird durch unser Tarifsystem geregelt.   
 
5. Die Benennung von Ersatzteilnehmern ist grundsätzlich möglich, sofern auch der Ersatzteilnehmer die erforderlichen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt. Das Originalticket muss an uns zurückgesandt  werden. Ein neues Ticket wird gegen eine Gebühr von 15 EUR ausgestellt  
   
§ 6 Rücktritt durch Veranstalter - Aufhebung des Vertrages aus außergewöhnlichen Gründen
 
1. Wird die Veranstaltung nach Vertragsschluss infolge höherer Gewalt, Unfällen und Materialausfällen oder gleichwertiger Vorfälle, unvorhersehbar erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, kann die Veranstaltung verschoben werden.  
 
2. Der Veranstalter kann den Vertrag nach Beginn kündigen, wenn der Teilnehmer die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung stört, wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages auch zum Schutze der anderen Teilnehmer gerechtfertigt ist oder wenn der Teilnehmer eine Teilnahme gem. unserer folgenden Hinweise für Ballongäste nicht erfüllt. Kündigt der Veranstalter, so behält er den Anspruch auf den gesamten
Buchungspreis; der Veranstalter muss sich aber den Wert ersparter Aufwendungen anrechnen lassen.
   
§ 7 Ausfall  
 
Sofern bei einer Veranstaltung bzw. einer Ballonfahrt ein bestimmtes Fahrzeug oder eine bestimmte technische Einrichtung oder die Beteiligung einer bestimmten Person zum Inhalt der Beschreibung gehört und dieses Fahrzeug, technische Einrichtung oder Person am Tag der Teilnahme an der Ballonfahrt nicht zur Verfügung
steht, behält sich der Veranstalter das Recht vor, einen entsprechenden Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Durchführung der Ballonfahrt, auch kurzfristig, zu verschieben.   
Im Falle des Ausfalls wird der bereits gezahlte Preis nicht an den Teilnehmer zurückgezahlt, sondern ein Ersatztermin vereinbart.  
   
§ 8 Haftung
 
1. Die Haftung vom Veranstalter für vertragliche Pflichtverletzungen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung im Falle der Verletzung von Kardinalspflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt.   
2. Die Schadenersatzhaftung bei der Verletzung wesentlicher Pflichten für den Fall leichter Fahrlässigkeit ist auf den dreifachen Buchungspreis und auf typische und vorhersehbare Schäden begrenzt, bei der Verletzung von Nebenpflichten ist die Schadenersatzhaftung ausgeschlossen.  
3. Alle Schadenersatzansprüche verjähren ein Jahr nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche wegen unerlaubter Handlung.   
4. Auf Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz sowie sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung. Gleiches gilt, wenn als Schadensfolge der Tod oder ein Körper- oder Gesundheitsschaden eingetreten ist.   
5. Soweit die Haftung vom Veranstalter ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, gesetzlicher Vertreter und Erfüllungsgehilfen vom Veranstalter.   
 
§ 9 Sonstiges
 
Ein Beförderungsvertrag ist vor Ort zu unterzeichnen. Die Hinweise für Ballongäste sind Bestandteil des Vertrages.
 
§ 10 Rechtswahl und Gerichtsstand
 
1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Veranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis.  
2. Der Teilnehmer kann den Veranstalter nur an dessen Sitz verklagen.  
 
§ 11 Schlussbestimmungen
 
1. Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.  
2. Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertrages per EDV verarbeitet, gespeichert und weitergegeben. Personenbezogene Daten werden entsprechend dem BDSG geschützt.
 
Widerrufs- und Rückgaberecht
Nichtkaufleute können bei Fernabsatzverträgen ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, die allen mit uns geschlossenen Fernabsatzverträgen gemäß Fernabsatzgesetz (BGB) zu Grunde liegt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Cologne Airship Company
& Bogaard Ballooning
Wim van den Bogaard
Etzelstrasse 136
50739 Köln

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. bezogene Tickets herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Hinweis
Die Informationen und Erklärungen dieses Internet-Angebots sind unverbindlich. Für eine Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte übernimmt die Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning keine Gewähr, ebenso werden keine Garantien übernommen und keine Produkteigenschaften zugesichert.

Aus unserer Bereitstellung dieser Internet-Seiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden unverzüglich korrigiert, sobald wir Kenntnis von ihnen erlangen. Für die Inhalte und Veränderungen auf von uns verlinkten Seiten übernehmen wir keine Verantwortung.

Wir bemühen uns um Aktualität aller Texte und Inhalte, durch den wachsenden Umfang dieses Internet-Angebots können wir diese nicht immer garantieren. Bitte fragen Sie ggf. nach Status und Lieferbarkeit von Produkten und Dienstleistungen.

Haftung
Die Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning haftet nicht für Schäden insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungsausschluß nicht.

Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand der Sitz der Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning in Köln.

Links zu anderen Websites
Die Webseiten der Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning enthalten gegebenenfalls Links zu anderen Websites. Die Cologne Airship Company & Bogaard Ballooning hat keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt fremder Webseiten und darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Wichtige Hinweise zu Links
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.

Urheberrecht
Bilder und Texte sind Urheberrechtlich geschützt

Haftungsausschluss:

1. Inhalt:
Der Inhaber der Websaeite übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Inhaber der Webseite, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Stiftung kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

2. Verweise und Links:
Der Inhaber der Webseite erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Dert Inhaber der Webseite hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

3. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.